about-alcohol.tv

Wenn Sie an unserem Webinar “about-smoking.tv” teilnehmen möchten, füllen Sie bitte folgendes Formular aus. Wir informieren Sie dann umgehend über die geplanten Termine.

Terminanfrage für "about-alcohol.tv"

Der Alkohol

Erläuterungen zu einem brisanten Thema

Der Alkohol ist in unserer Gesellschaft eine fest verankerte Droge. Er dient zur Entspannung, er erleichtert Bekanntschaften durch das Herabsetzen von Hemmschwellen, er sorgt in den Köpfen vieler Menschen für eine entspannte und fröhliche Atmosphäre.

Experten beschreiben die unterschiedlichen Abstufungen der Geschmacksnuancen von Wein, Preise werden verliehen für den besten Tropfen, als besonderes Geschenk eignet sich der 12 Jahre alte original irische Whiskey.

Die Schattenseite des Alkohols wird weniger gerne öffentlich diskutiert. Die Gewalt, infolge völlig enthemmter Aggressionen, die schweren Alkoholiker, die ihren Job verlieren, zerrüttete Familien, der Alkoholkonsum in der Schwangerschaft; das sind einige Beispiele für die äußerst dunklen Seiten des Alkohols. Oft wird argumentiert, dass diese Probleme eher Randgruppenerscheinungen seien, die den gebildeten, maßvoll trinkenden, verantwortungsbewussten Menschen nicht betreffen würden. Auch wenn diese Argumentation zutreffen mag, es gibt heute immer mehr Personen, die mit ihrem Alkoholkonsum selbst nicht mehr glücklich sind.

Sich dem Thema Alkohol in einem Unternehmen zu nähern ist eine enorme Herausforderung. Niemand outet sich gerne damit, dass er den Verdacht hat selbst zu viel zu trinken, ganz besonders dann nicht, wenn diese Person eine Führungsposition innehat.

Aus diesem Grund bieten wir das Seminar über Alkohol nur als Webinar an. Somit besteht die Möglichkeit anonym teilzunehmen.

Das Webinar ist zweistufig aufgebaut. Der erste Teil (ca. 5 Std.) beinhaltet alle Informationen zur Geschichte und Wirkungsweise des Alkohols, und ist für alle geeignet, die gerne etwas mehr über den Alkohol erfahren würden. Dabei wird auch ein kritischer Blick auf die Gesellschaft geworfen, die Alkoholwerbung, aber auch der leichtfertige Umgang mit Alkohol vor Kindern. Es werden die wissenschaftlich anerkannten Fakten behandelt und es wird der Frage nachgegangen, warum es meist nicht bei dem einen “Gläschen” bleibt. Dieser Teil soll einen distanzierteren Blick auf das eigene Trinkverhalten, vor allem aber auch auf die eigenen Gefühle ermöglichen, die durch den Alkohol teils drastisch verändert werden können. Unter Umständen kann es sein, dass man das eigene Trinkverhalten nach diesem Seminar mit anderen Augen betrachtet.

Der zweite Teil (ca. 6 Std.) ist nur für diejenigen Teilnehmer gedacht, die den Wunsch haben, komplett mit dem Alkoholtrinken aufzuhören. Anders als beim Rauchen verändert Alkohol die Wahrnehmung und die Funktionsweise des Gehirns. Deshalb ist es absolut wichtig, dass während des Seminars nichts Alkoholisches getrunken werden darf. Damit der Teilnehmer jedoch nicht das Gefühl des Verzichts im Hintergrund empfindet, gibt es vor dem 2.Teil eine einwöchige Vorbereitung, in der der Teilnehmer von uns genaue Instruktionen erhält, was und vor allem wie viel er, wenn überhaupt, trinken soll. Dabei erhält er einen Fragebogen, den er alleine zu Hause beantwortet. Die Antworten aus dem Fragebogen werden in das Seminar eingebunden. Die Teilnehmerzahl für den zweiten Teil ist begrenzt auf 10 TN, um eine intensive Schulung zu ermöglichen, bei der ausführlich auf Sorgen und Ängste eingegangen werden kann. Die Möglichkeit Fragen an den Trainer zu richten, ist jederzeit gegeben.

Das Ziel des Seminars ist es, ähnlich wie beim Rauchen, deutlich zu machen, dass es keinen wirklichen Verzicht gibt. Die Überzeugung, dass ohne Alkohol das Leben nicht mehr Spaß macht, oder Stress nicht mehr so gut verkraftet werden kann, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Tatsächlich ist es möglich, keinen Alkohol mehr zu trinken und absolut glücklich darüber zu sein. Auch hier spielt unsere eigene Erfahrung eine zentrale Rolle. Wir wissen bereits seit vielen Jahren, wie angenehm ein Leben ohne Alkohol tatsächlich sein kann, wenn es gelingt, die vielen Mythen und Illusionen rund um das Thema zu verstehen. Diese befreiende Erkenntnis zu vermitteln ist unser Anliegen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten,
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Diskretion ist selbstverständlich!