about smoking                                         Rauchen in Unternehmen

Anfrage von Unternehmen

Ich bitte um eine unverbindl. Beratung bzgl. Ihrer Präventionsangebote.


Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Rauchen in Unternehmen

Das Thema Rauchen ist in Unternehmen ein stetiger Reibungspunkt zwischen Rauchern, Ex-Rauchern und Nichtrauchern. Raucher fühlen sich durch die vielen Maßnahmen zur Umsetzung des Nichtraucherschutzes gegängelt, Nichtraucher sind bisweilen verärgert über die extra Zeit, die sich Raucher oft genehmigen. Ex-Raucher fürchten um den negativen Einfluss der anderen Raucher. Das BGM eines Unternehmens muss diesen Herausforderungen gewachsen sein. Nach wie vor stellt das Rauchen den größten vermeidbaren Kostenfaktor im Gesundheitswesen dar. Ins Portfolio eines effektiven BGMs sollten Maßnahmen im Rahmen einer Nikotinprävention nicht fehlen.

 

Was kann unser Nikotin-Präventions-Konzept für Ihr BGM leisten?

Neben dem ausgeübten Nichtraucherschutz sollte das BGM für Unternehmen Rauchern auch die Möglichkeit für Ausstiegsprogramme bieten.

Drei Schritte sind für eine erfolgreiche Umsetzung von zentraler Bedeutung:

1. Die richtige Auswahl einer funktionierenden Methode
2. Eine sorgfältige Planung und Budgetierung
3. Optimale Kommunikation

Um sich von der Wirksamkeit unserer Nichtraucherseminare zu überzeugen, bieten wir Ihnen mehrere Möglichkeiten:

  • Planung eines Pilotprojekts zu besonderen Konditionen
  • Unser 2:1 – Angebot: zwei Ihrer rauchenden Mitarbeiter besuchen unser Präsenz-Nichtraucherseminar zum Preis von einem
  • kostenlose Teilnahme an unserem Online-Live-Seminar für einen Ihrer rauchenden Mitarbeiter

Diesen Service bieten nur wir: unsere besondere Rücktrittsgarantie

Die Teilnehmer können unser Nichtraucherseminar bis zur 2.ten Pause (ca 100min) verlassen – der Seminarplatz wird in diesem Fall nicht in Rechnung gestellt!

 

Wie können wir Ihr BGM optimal unterstützen?

Das Thema Rauchen ist bei Mitarbeitern nicht spontan beliebt. Wir raten daher dringend davon ab im Vorfeld einer Entscheidung zu einer Nikotin-Präventionsmaßnahme eine Mitarbeiterbefragung diesbezüglich durchzuführen. Die spontane Reaktion eines Rauchers, der auf sein Problem angesprochen wird, ist in den allermeisten Fällen Abwehr! Diese Reaktion ist verständlich, wenn man bedenkt, dass die Nikotinsucht mit zahlreichen Ängsten auf Seiten des Rauchers verbunden ist. Vor allem die Angst etwas zu verlieren steht hierbei im Vordergrund. Durch eine offizielle Befragung der Mitarbeiter bringt man bei den Rauchern die gefährliche Abwehrdynamik in Gang, die fast immer in der Entscheidung mündet, dass jetzt einfach nicht der richtige Zeitpunkt ist. Später vielleicht – doch bei diesem Später handelt es sich um eine Illusion.

Wir beraten Sie professionell vom ersten Schritt an, um den Erfolg einer Maßnahme auf eine solide Basis zu stellen. Nachhaltigkeit, Professionalität, Erfahrung und langjährige Kompetenz sind hierbei unsere Leitlinien für die Umsetzung. Dabei übernehmen wir die Planung, Kommunikation, Durchführung und Auswertung von initiierten Projekten. Das bedeutet für Sie einen minimalen Organisationsaufwand, eine Aufwertung des BGMs in der Wahrnehmung Ihrer Mitarbeiter und damit eine höhere Kooperationsbereitschaft für Ihre zukünftig geplanten Maßnahmen.